Happy Xmas & New Year

Erreichbarkeit zwischen Weihnachten und Neujahr: snowglobe

Vom 24.12.2014 bis 02.01.2015 haben wir Betriebsurlaub. Ab dem 05.01.2015 sind wir wieder für Sie da! Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

bagstage-2014

Leichtgewichtige Kunststoff-Tragetaschen: EU-Richtlinie zur Verringerung des Verbrauchs

“…am Freitag letzter Woche hat der EU-Ministerrat der obigen Richtlinie zugestimmt. Die jetzt
beschlossene Regelung wird europaweit zu einer Reduzierung des Verbrauchs von leichtgewichtigen Kunststoff-Tragetaschen führen. Im Einzelnen ist beschlossen worden:

  • Leichtgewichtige Kunststoff-Tragetaschen sind Tragetaschen mit einer Wanddicke unter 50μ.
  • Die einzelnen Mitgliedstaaten können beschließen, dass sehr dünne Kunststoff-Beutel mit einer Wanddicke unter 15μ zum Verpacken von losen Lebensmitteln oder zum Einsatz aus hygienischen Gründen nicht unter den Regelungsbereich der Richtlinie fallen.
  • Die Mitgliedstaaten haben Maßnahmen zu ergreifen, um den Verbrauch von leichtgewichtigen Kunststoff-Tragetaschen auf durchschnittlich 90/Kopf p.a. bis zum Jahr 2019 und auf 40/Kopf p.a. bis zum Jahr 2025 zu reduzieren und/oder Abgaben/Steuern auf diese Tragetaschen zu erheben.
  • Oxo degradable Kunststoff-Tragetaschen werden nicht verboten. Die EU-Kommission ist
    aufgefordert, die Umweltauswirkungen des Materials zu untersuchen. Dann sollen gegebenenfalls Maßnahmen beschlossen werden.

In Deutschland werden die Reduzierungsziele für das Jahr 2019 schon heute erreicht. Des Weiteren ist hervorzuheben, dass in Deutschland schon seit 1972 im Lebensmittelhandel Tragetaschen nur noch gegen Entgelt abgegeben werden. Dies hat in der Vergangenheit bereits zu einer deutlichen Reduktion des Verbrauchs geführt. Es ist anzunehmen, dass der Verbrauch auch in nächster Zeit weiter zurückgehen wird. Daher dürfte Deutschland auch das nächste Ziel im Jahr 2025 erreichen.

Durch die andauernde Diskussion um Kunststoff-Tragetaschen ist in den letzten Monaten der
Verbrauch weiter gesunken. Vor allem die einseitige Berichterstattung der Medien hat dem
Produkt sehr geschadet. Die Kunststoff-Tragetasche wird für ein Problem verantwortlich gemacht, zudem ihr Beitrag – zumindest der der deutschen Tragetaschen – sehr gering ist. Auch
das Umweltbundesamt kommt in der Studie „Plastiktüten“ vom April 2013 zu dem Ergebnis:
„In der Gesamtschau der Umweltbelastungen durch Kunststoffartikel ist der Beitrag von Plastiktüten zu Ökobilanz-Wirkungskategorien aufgrund der geringen Gesamtmenge verhältnismäßig unbedeutend“. Tatsache ist, dass der Anteil von Kunststoff-Tragetaschen an den gesamten Kunststoff-Verpackungen in Deutschland unter 3% liegt. Sie für die Vermüllung der Weltmeere verantwortlich zu machen, ist unsinnig.

Das Parlament muss jetzt der beschlossenen Richtlinie noch zustimmen, was aber als reine
Formalität gesehen wird. Nach Inkrafttreten der Richtlinie ist sie innerhalb von 18 Monaten in
nationales Recht umzusetzen.”

Quelle: Industrieverband Papier- und Folienverpackung e. V. (IPV)